Archive for Mai 2011

Höchstleistungen erreichen mit ganzheitlichem Mentalcoaching

24. Mai 2011

Körper, Geist, Psyche ausgerichtet auf EIN Ziel !

MentaltrainingFührungskräfte, Entscheidungsträger, Sportler, Künstler: sie alle leisten Erstaunliches, Aussergewöhliches, manchmal gar scheinbar Unvorstellbares und Übermenschliches.
Hinter dem Erfolg steht harte Arbeit: Lernen, trainieren, ausprobieren, auch scheitern und wieder neu anfangen.
Höchste Disziplin, Leistungswillen, Stärke und langjähriges Training, oft seit frühester Kindheit, sind genauso Schlüssel zum Erfolg wie ein gesundheitliches und mentales Coaching.

Wenn Sie durch Höchstleistungen an die absolute Spitze möchten, unterstütze ich Sie unter anderem mit folgenden Methoden:

  • Mentaltraining
  • Ernährungsberatung
  • Optimierung des Körpers in Statik und Funktion

Profisportler, die zu mir kommen, haben bereits ein Stadium erreicht, das sie und ihre Trainer ehren. Nun aber gilt es die bis dahin hervorragenden physischen Grundvoraussetzungen mental zu festigen.

Ja, Sie wollen nicht nur teilnehmen, SIE wollen aufs Treppchen, und zwar ganz oben hin!

Wie können wir das beeinflussen?

Beim  M e n t a l t r a i n i n g  werden Visionen gepflegt, die den Geist auf eine Reise programmieren, die persönliche Stolpersteine wie

  • „mein Trainer sagt: ich stände mir selbst im Weg“ oder
  • „Ich denke dann immer zu viel“

aus dem Weg räumen, und Ihren Erfolg sichern.

Sie erhalten dazu die richtige Beratung für eine der jeweiligen Sportart (Job, Konstitution und Unverträglichkeiten) angemessenen, idealen E r n ä h r u n g  sowie vor Wettkämpfen (oder sonstigen wichtigen Ereignissen) Substitution von Vitaminen und Mineralstoffen.
Hervorragende Ergebnisse können durch eine Körper, Geist und Hormonhaushalt ausgleichende  A k u p u n k t u r  erzielt werden.

Die Grundpfeiler des Erfolges, sei es im Sport, Management oder beim Erreichen sonstiger persönlicher Ziele (Abitur, Prüfungen, Bewerbungsgespräche) sind solide Fundamente, die sich aus allen Aspekten von Körper, Geist und Seele nähren.

Aussagen wie:

  • „Ich kann meine Leistung nicht abrufen“
  • „Bin immer müde“
  • „meine Konzentrationsfähigkeit ist mangelhaft“

sind Vergangenheit!
Diese Kombination der Behandlungsmethoden mit dem Ziel idealer körperlicher und geistiger Präsenz öffnet Türen und Tore zur absoluten Leistung.

Bei jedem Menschen besteht die Wahrscheinlichkeit, durch einseitige Anforderungen in Abnutzungs- und Erschöpfungszustände zu geraten. Wirklich biologisches Denken und Therapieren entsprechend ihrer individuellen Anforderungen  steigert die Leistungsfähigkeit enorm. Das Gesetz von „Bedarf regelt Nachfrage“ ist natürliche Grundlage meiner Arbeit.

Freuen Sie sich bereits jetzt auf Ihren Erfolg!
Ich sehe Sie schon auf Ihrem Siegertreppchen und Ihrer Bühne,  an Ihrem persönlichen Ziel – ganz oben!

Ihre Heilpraktikerin aus Mannheim
Gabriele Wieland

Advertisements

Schwindel – Vertigo / Fallbeispiel 1

1. Mai 2011

Menschen aller Altersgruppen aber gerade ältere Menschen leiden oft an Schwindel.
Die Ursachen herauszufinden erfordert detektivisches Vorgehen.
Dieser Tage konsultierte mich eine Dame, die ihr gesamtes Leben lang gesund gewesen zu sein vorgab.
Sie hätte keine Zeit für Krankheiten gehabt.

Nun aber sehe ich eine  ältere Dame hereinwanken, die offensichtlich an Sicherheit und Lebenswert deutlich verloren hat.
In der Anamnese zeigen sich keinerlei Einflüsse, Vorfälle, die den Umstand hätten begünstigen können. Ihr Blutdruck ist 167 zu 102 bei einem Puls von 92. Sie ist klein und dünn und eher ein Naturell, das zu niedrigem Blutdruck neigt.
Sie sagt, Sie sei aufgeregt und wir messen nach der Behandlung erneut mit dem Ergebnis 158:92 Puls 87

Auf die Frage, warum sie vor einem Jahr zwei Blutdruckmittel verschrieben bekommen habe, antwortet sie, sie wisse es nicht. Herz-Kreislauf- oder sonstige Beschwerden hätte sie nie gehabt.  Zeitgleich aber , stellen wir nun fest, hat der Schwindel begonnen.
Hier scheint der Klassiker für eine Nebenwirkung von Herz-Kreislauf-Medikamenten vorzuliegen.
Die Dame ist 79 Jahre. Früher sagte man, 100 plus Alter sei ein angemessener Blutdruck. Warum wohl?
Mit den Jahren werden im allgemeinen die Gefäße/Venen weniger elastisch und zeigen außerdem Ablagerungen an den Gefäßwänden, so dass das Durchtrittsvolumen geringer geworden ist.
Selbstverständlich kann bei demselben Riva Rocci wie bei einem jungen Menschen nicht dieselbe Menge Blut an die Zielgebiete, Peripherie und zum Gehirn transportiert werden.
Daher erzeugt der Körper gemäß dem Prinzip „Nachfrage regelt Angebot“  einen höheren Blutdruck.

Wird dieser gesenkt, kommt es zu einer Minderversorgung. Die Nachfrage des Körpers wird künstlich ignoriert und daher ist Schwindel eine normale Nebenwirkung dieses Mechanismus.

Stress durch die mangelnde Sicherheit beim Laufen bewirkt eine starke Anspannung, muskuläre Verhärtungen im Hals-Nackenbereich, die eine zusätzlich negative Rückkopplung (Komprimieren der Gefäße) und damit Verstärken der Symptome darstellen.

Konsultieren Sie einen bio-logisch denkenden Naturheilkundigen
um sinnvolle Maßnahmen zu einer Verbesserung der Situation zu ergreifen und Ihre Lebenqualität zu steigern.

Selbstverständlich gibt es noch andere Ursachen für Schwindel…

Für heute herzliche Grüße, Ihre Heilpraktikerin aus Mannheim, Gabriele Wieland

http://www.hexenschuss-praxis.de

Crateagus - Stärkung der Herzkraft


%d Bloggern gefällt das: