Autoimmunerkrankungen aus bio-logischer Sicht

Gedächnisprotokoll zum Vortrag von Dr. Albin Beck aus Bad Tölz (a.d. Loges Colloquium in Heidelberg am 4.2.2012) mit dem Titel:

„Autoimmunerkrankungen auf dem Vormarsch:

Was tun, wenn der Körper sich selber bekämpft?“

In unserer heutigen Zeit ist der Begriff „Autoimmunerkrankung“ jedem bekannt.

Dahinter verbergen sich Erkrankungen wie

Thyreoiditis Haschimoto  –  Schilddrüse betreffend

Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn – Darm betreffend

Rheumatoide Arthritis –  Bindegewebe und Sehnen der Gelenke

Fibromyalgie – Muskelfasern

Multiple Sklerose –  Myelinscheiden der Nerven betreffend

Belegt werden diese Erkrankungen über Antikörperwerte im Blut.  Den Patienten wird eine Diagnose genannt und ihnen erklärt, ihr Körper arbeite nun eben gegen sich selbst.

Wer immer sich mit den Funktionen des Körpers beschäftigt hat, weiß, dass der Körper, Herr Dr. Beck nennt ihn „die perfekteste Maschine der Welt“ nur an einem interessiert ist, nämlich: sich zu heilen und gesund zu sein.

Er entschließt sich nicht einfach, gegen sich selbst zu arbeiten! (Genausowenig, wie er einfach so die sogenannte essentielle Hypertonie entwickelt. Anmerkung der Autorin)

Nach logischen Gesichtspunkten sind diesen Erkrankungen  vorausgegangen:

–         eine Überflutung mit schädlichen Stoffen

–         Mangel an erforderlichen Vitalstoffen

–         ausgeprägter Energiemangel

Die leise ankündigende Sprache des Organismus wurde nicht gehört noch verstanden. Nun ist ein jahrelanges Defizit nicht mehr durch die körpereigenen Reparaturmechanismen ausgleichbar gewesen.

Lange vor dem Ausbruch einer sogenannten Auoimmunerkrankung jedoch hat der Körper bereits Signale gegeben.        Er friert, zeigt Muskelverspannungen; Blähungen, Schlafprobleme…

Die Schulmedizin gibt den Beschwerden dann einen Namen:     D i e  DIAGNOSE !!!     So heißen dann „unruhige Beine“  „restless legs“ oder sie übersetzt ins Lateinische oder Griechische. Das klingt dann gut und nützt nichts, jedenfalls nicht, die Ursache zu finden.

Kopfschmerzen, Herpes, Haarausfall, Gelenkschmerzen, Hautausschläge, Bauchkrämpfe, starke Müdigkeit sind Notsignale des Organismus. ER BENÖTIGT HILFE  !!!

In Kenntnis der Reparaturmechanismen weiß der Heilkundige die Zeichen zu deuten. Es beginnt eine geduldige Arbeit mit dem Patienten, dem bewusst sein muss, dass jahrelanges Fehlverhalten sich selbst gegenüber nicht in ganz kurzer Zeit revidiert werden kann.

Es wird ein Konzept erstellt, das aus den verschiedensten Verordnungen, Therapiemaßnahmen und der Aufklärung für ein verändertes Leben besteht (Lifestyle: Ernährung verbessern, Noxen in Kosmetika meiden usw. usw.) .

In der Folge des Vortrages erklärt Herr Dr. Beck diverse Vorgehensweisen und geeignete Therapiemethoden, die verschiedene Stufen des therapeutischen Vorgehens beinhalten:

1.    Stufe: Entgiftungsorgane anregen, Energiehaushalt verbessern, Entzündungen mindern, Durchblutung verbessern,      O2-Status im Gewebe verbessern

2.   Stufe: Körper von Viren, Bakterien, Pilzen, Parasiten befreien

Umweltgifte und Schwermetalle lösen und ausleiten

Störfelder beseitigen

Regenerationssysteme anregen und stärken

3.   Stufe ist die Stabilisierung des Gesamtzustandes

Das als kleine Zusammenfassung eines Vortrages, der höchste Aufmerksamkeit verdient und für den ich Herrn Dr. Beck danke.

Für den Laien kann das nur eines heißen: die Diagnose einer Autoimmunerkrankung erfordert,  einen Therapeuten zu suchen, der sich traut, die Zeichen des Körpers zu verstehen, zu deuten und die richtigen Maßnahmen einzuleiten, vorzugsweise einen Heilkünstler!  Dabei viel Erfolg ebenso wie bei der Umstellung Ihres Lebens, um in Gesundheit mit viel Energie das Leben zu genießen.

Ihre Naturheilkundlerin Gabriele Wieland aus Mannheim

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

3 Antworten to “Autoimmunerkrankungen aus bio-logischer Sicht”

  1. Melanie Engel Says:

    Hallo Frau Wieland,

    ich bin w., 32 Jahre alt und habe seit ich 7 Jahre alt bin systemische Sklerodermie. Ich bekomme seit 20 Jahren „Chemo-Therapie“.- mit Methotrexat, ein Immunsuppressiva.
    Ich glaube mir geht es viel besser als den meisten anderen Patienten. Ich lebe ganz normal wie jeder gesunde Mensch. Ich fühle mich gut und bin sogar Sportlerin. Ich habe allerdings eine Lungen- und Speiseröhrenbeteiligung (Fibrosen in der Lunge). Und meine Hände sind ziemlich betroffen. Wenn mir kalt wird werden die Hände extrem lila. Und man sieht mir die Krankheit im Gesicht an. Mein Mund hat ordentlich gelitten und die Lippen sind sehr schmal geworden durch die Verhärtungen. Aber all das ist in Ordnung – wenn es so bleibt!!! Ich kann damit Leben. Sogar sehr glücklich! Ich denke ich bin ein Glückskind, denn ansonsten hat das Leben viel Schönes für mich zu bieten.
    Ich bin mittlerweile auf der Suche nach alternativen Verfahren, die mir vielleicht helfen könnten (neben der Chemo). Ich lese viel und weiß mittlerweile gar nicht mehr wo ich anfangen könnte…
    Es gibt so viele Dinge die ich probieren könnte?!
    Haben Sie vielleicht einen Tipp für mich?
    Vielen Dank und Beste Grüße
    M.E.

    • heilpraktikerin Says:

      liebe Frau Engel, ich kann Ihnen erst raten, wenn ich eine Anamnese durchgeführt habe. Wo wohnen Sie?
      LG Gabriele Wieland

    • Gabriele Wieland Says:

      LIEBE MELANIE ENGEL
      ICH HATTE LEIDER EHER KEINE ZEIT IHNEN ZU ANTWORTEN:
      es ist wieder einmal verblüffend und hochachtungsvoll schön, zu lesen, wie sie mit der herausforderung der sklerodermie umgehen.
      ich kann ihnen leider keinen pauschalen tipp geben, da ihre beschreibung für eine anamnese nicht reicht. wenn sie jedoch zu einem wirklichen naturheilkundler gehen (nicht einem, der es wegen IGEL dazugenommen hat) dann wird er gewiss etwas finden, das das Stadium Ihrer Betroffenheit erhält bzw sogar bessert.

      mir ist spontan etwas eingefallen, das alle gefäße und damit natürlich alle organe hegt, aber ich denke, man sollte erst noch andere dinge wissen, bevor man irgendwas verordnet.

      haben sie viel erfolg beim finden des richtigen naturheilkundlers und weiterhin so gute gedanken!

      ihre gabriele wieland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: