Schwitzen aus naturheilkundlicher Sicht

Jeder Mensch schwitzt. In Sommertagen ist das besonders intensiv. Der Körper wird durch die Flüssigkeit aus den Schweißdrüsen gekühlt und so vor einer Überhitzung geschützt. Auch Schwitzen bei fieberhaften Infekten ist normal, der Körper „schwitzt“ etwas heraus. „Künstlich“ versuchen wir diesen Effekt beim Saunieren zu erzielen und jeder weiß, dass das gesund ist! Über die Schweißdrüsen entledigt sich der Körper auch schädlicher, ja sogar toxischer Substanzen und Schlackenstoffe, was die lebenswichtige Funktion besonders betont.

So ist nachvollziehbar, dass dem Körper ein wichtiges Regulanz entzogen werden würde, wenn man die Schweißproduktion verhindert. Gerade im Sommer werden schweißbremsende Kosmetika benutzt, deren zum Teil krebserregende Inhaltsstoffe/Aluminiumverbindungen mittlerweile bekannt sind.

Jedes Unterbinden der natürlichen Entgiftung Schwitzen muss als potentiell krebserregend eingestuft werden. Wenn der Müll nicht aus dem Körper geschafft werden kann, bildet sich der Müllberg im Körper. Deos, die durch natürliche Salze nur die Geruchsentwicklung bremsen, nicht aber die Schweißbildung, sind unbedenklich.

Bei Menschen, die übermäßige Schweißbildung beklagen, also beim Sport in derselben Zeit wie andere doppelt oder dreifach ihr T-shirt wechseln müssen, Betroffenen, die extrem olfaktorisch wahrnehmbare (stinkende) Füße haben oder verstärkt an bestimmten Körperteilen „entgiften“ (Kopf, Hände) sollten sich in zuverlässige Naturheilkundlerhände begeben, weil diese Wahrnung des Körpers nicht ignoriert werden darf!

Die Zusammenhänge müssen erkannt und dem Körper geholfen werden, die normalen Ausscheidungsfunktionen zu stärken. Ausleitungsmaßnahmen vielfältigster Art stehen dafür zur Verfügung. Grundsätzlich kann jeder für sich schon mal an erster Stelle sein Trinkverhalten überprüfen und bereits an dieser Stelle etwas Wertvolles tun.

In diesem Sinne wünsche ich, dass sie sich selbst und ihre Umgebung bestens riechen können.

gabi vor dem Wasserfall

Mit den frischsten Grüßen aus der schönen Mannheimer Neckarstadt,

Ihre Heilpraktikerin Gabriele Wieland

http://www.heilpraktikerin-wieland.de

0621 17 04 558 oder mein Termintelefon: 0621 178 22 535

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: