ASS – Aspirin „Ein Allheilmittel in Verruf?“

Jeder kennt es, unendlich viele nehmen es: ASS.
Die meisten kennen den Wirkstoff unter dem Namen Aspirin, der zum Marketingerfolg wurde.

Hieße es Darmblutungförderer, Hirnschlagverschlimmerer, Krebsförderer würde es natürlich keiner nehmen. Aber die Ärzte raten fast alle dazu, denn ASS steht auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der WHO.

Acetylsalicylsäure (kurz ASS) gilt als schmerzstillend, entzündungshemmend, fiebersenkend und thrombozytenaggregationshemmend und zur Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika.

Es entspricht unserer Zeit, ein Mittel zu nehmen, das schnell ein unangenehmes Symptom behebt, ohne nach Ursachen zu forschen. Man hat keine Zeit, die Massenabfertigung in vielen Arztpraxen ermöglicht reine Verordnungspraktik und keine Ursachenforschung. Ärzte lernen was man bei welchem Symptom gibt und wie man es auf lateinisch ausdrückt. Das klingt dann schlau.

Nun belegt die neue ASPREE-Studie („ASPirin in Reducing Events in the Elderly“) alle sich aufdrängenden Kritikpunkte.
Seit dem Jahr 2010 wurden insgesamt 19.114 ältere Menschen (16.703 in Australien und 2.411 in den USA) auf die tägliche Einnahme von 100 mg ASS oder Placebo randomisiert.

Zusammengefasst zeigt sich folgendes Ergebnis:
ASS hat keine nennenswert präventive Wirkung

ASS führt zu schweren Komplikationen durch Blutungen
361 Personen erlitten schwere Blutungskomplikationen gegenüber 265 Teilnehmern in der Placebo-Gruppe

ASS steigert die Disposition für den Krebstod
295 Todesfälle in der ASS-Gruppe gegenüber 227 in der Placebogruppe
Sollten sich frei denkende, vernunftbegabte Patienten für die wirklichen Ursachen zB. ihres Bluthochdrucks oder ihrer Schmerzen interessieren, wünsche ich Erfolg beim Finden eines ebenso begabten Therapeuten.
Dem häufig präventiv gemeinten Impuls zur Einnahme stehen umfangreiche, gut geeignete, individuell einsetzbare Naturheilmittel zur Verbesserung der Gefäßqualität (Argingin) zur Stärkung des Herzens (Crataegus) zur Harmonisierung des Vegetativums (Passiflora und viele mehr) zur Verfügung.

Nicht zu vergessen sind organische Ursachen wie Fehlverdauung, verdrehte Wirbel im Thorakalbereich (BWS) oder auch hormonelle Ursachen…

Allerbeste Wünsche
Ihre Heilpraktikerin aus Mannheim Gabriele Wieland www.heilpraktikerin-wieland.de

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: