Archive for the ‘hamamelis’ Category

Allergiezeit – wenn die Natur zum „Heulen“ ist

8. Februar 2016

Die Augen tränen und man begrüßt den Tag mit Niesanfällen. Bei manch einem kratzt es in Rachen und Ohren oder es kommt zu erstickungsartigen Bronchialzuständen.
Eine Jahreszeit, die der Mensch normalerweise ersehnt, wird zur Qual. Allergien sind entgegen der häufigen Auffassung nichts, womit man sich abfinden muss aber mittlerweile derart präsent, dass beim naturheilkundlichen Erstgespräch oft einige Zeit davon beansprucht wird.

hamamelis

virginische Zaubernuss – Hamamelis – blüht schon im Januar

Meine Routinemäßige Frage nach Allergien wird meist mit den Ergebnissen von Provokationstests beantwortet: Birke, Hasel, Gräserpollen, Hausstaub, Tierhaare…..    Nicht selten divergieren die persönlichen Empfindungen, worauf reagiert wird, zu den Allergietestergebnissen stark.

Im Normalfall sind die Patienten mit Antihistaminika und Notfallsprays medikamentiert, die das kurzfristiges Erleichterungsgefühl mit Nebenwirkungen wie Leberbelastung, Durchfall, Schwindel und sonstigen Magen-Darm-Beschwerden, gelegentlich sogar Herzrhythmusstörungen, Akkomodationsstörungen der Augen usw. honoriert haben wollen.

Oft beginnen erste Allergiezeichen, wie juckende Augen, bereits zu Jahresbeginn, lange vor den sichtbaren Frühlingszeichen. Nicht nur der bekannte Heuschnupfen sondern auch allergisches Asthma haben in der Naturheilpraxis gute Chancen bleibend zur Symptomfreiheit geführt zu werden. Je nach individuellen Anforderungen sind eine Mischung aus Ausleitung (Begriff für ein sanftes „Entmüllen“ des Körpers von jahrelang angesammelten Belastungen) Homöopathie und/oder Eigenblutbehandlung unterstützt von Akupunktur (undramatisch und wirkungsvoll bevorzugt am Ohr) ein schlüssiges Behandlungsmodell mit erfahrungsgemäß schnellem Erfolg.

Die Erleichterung tritt oft so schnell ein, dass vor allem Patienten mit eingeschränkter Atmung fassungslos und erfreut sind. Lassen Sie sich bei Ihrem Therapeuten über Behandlungsdauer und Kosten umfassend informieren. Es lohnt sich, denn Allergie ist keine Ursache für Beschwerden, sondern eine Folge von vielen kleinen Impulsen, die das  Fass der körperlichen Kompensation irgendwann durch das berühmte Tröpfchen zum Überlaufen gebracht haben.

Allergiefreie Grüße, Ihre Heilpraktikerin aus Mannheim-Neckarstadt, Gabriele Wieland

Allergiebehandlung Praxis Wieland

 

 

Advertisements

An Haut und Haaren…

4. März 2015

…kann man erkennen, wie es einem Menschen geht. Er hat genug Vitalstoffe und eine gute Darmfunktion. Seine Durchblutung ist phantastisch, die Haare glänzen und die Haut hat einen vitalen Tonus. Sie ist nicht nur ein „Spiegel der Seele“ sondern gibt über viel mehr Körperfunktionen Auskunft.
Desöfteren bemerken Patienten, dass das allgemeine Einschmieren mit bei Problemen verordneten Salben und Cremes von Dermatologen mit oder ohne Cortison nur temporär hilft, die Ursache nicht behandelt und die Symptomatik verschiebt.
Nach physiognomischen Gesichtspunkten lassen sich sogar im Gesicht Schwachpunkte und Ursachen ablesen.

Fehlverdauung ist an vielen Krankheitsprozessen beteiligt und häufig die Ursache für Beschwerden mit Haut und Haaren. Hier muss Ursachenforschung betrieben werden. Ein Helfer kann innerlich und äußerlich die bewährte Zaubernuss sein. Sie blüht schon im Januar und Februar, zu einer Zeit, da die meisten Pflanzen noch „schlafen“

virginische Zaubernuss

virginische Zaubernuss

in gelb oder rotbraun wie auf nebenstehendem Foto im Mannheimer Luisenpark aufgenommen:

Hormonelle Komponenten spielen eine weitere große Rolle. Menstruationsschmerzen, zu lange oder zu kurze Zyklen, prämenstuelles Syndrom (PMS),  Stimmungsschwankungen sind einige der Indizien für Hormonstörungen, die oft ebenfalls mit Hautzeichen einher gehen.  Hier ist der natürlich ebenfalls die Anamnese der Wegweiser zum richtigen Mittel.

Mit hautfreundlichen Grüßen

Ihre Heilpraktikerin aus Mannheim

Gabriele Wieland

http://www.heilpraktikerin-wieland.de

 


%d Bloggern gefällt das: