Posts Tagged ‘Protonenpumpenhemmer’

… kurz und bündig

13. April 2015
Baden-Baden

Blick auf die Oos

Hier einige Bemerkungen auf die häufigsten Suchbegriffe, links die Suchbegriffe,

rechts die Kurzantworten:

Homöopathie –

Entgiftung

nach Statinen

Statineinnahme belastet die Leber – Mariendistepräperate helfen die Leber zu regenerieren und in Ihrer Funktion zu unterstützen, sonst auch Leberwickel, dh. Wärme unter die rechte Brust auf Rippenbogen legen.

Vorhofflimmern Akupunktur Erfahrungen

Ursachen klären, begleitend sehr gut

Atemnot

bei Sinusitis

ohne Ursache schwer zu beantworten, Milchprodukte weglassen, Körper entgiftet über Schleimhäute. Herausfinden warum.

Nahrung

bei

Magenproblemen

gut verdaulich sind Gekochtes, kein Vollkorn, nichts Rohes. Besondere Schonkost sind warmer Haferbrei ohne Süßes, Brühen und Süppchen

grippaler Infekt

und

Vorhofflimmern

Stress als Auslöser für Vorhofflimmern ist ein relevanter Faktor, so auch ein Infekt

Beckenschiefstand

und Schwindel

Beckenschiefstand kann am Schwindel als Auslöser für einen extremen Schiefstand der HWS beteiligt sein

Magensäureblocker

Alternativen und Näheres siehe Artikel im Blog, Protonenpumpenhemmer

Medikamente

gegen

Vorhofflimmern

Ursache klären! begleitend homöopathisch zB.: Strophantus comp. Heel

eventuelle Überdosierung von L-Thyrox prüfen

Hashimoto –

taubes Gesicht –

tauber Arm

Schilddrüsenprobleme machen einen stark verspannten Schulter-Nacken-Bereich. Arm und Kopf können dadurch eingeschränkt funktionieren, Halswirbel kontrollieren, Zink-, Selen- , B-Vitamin-Status überprüfen

Diese Aussagen sind reine Zusatzinformation! Aus Nichtkenntnis der genauen Umstände wird in jedem Falle geraten einen Spezialisten für die entsprechende Thematik aufzusuchen!

Alles Gute, Gabriele Wieland

Magensäureblocker – das größere Übel!

25. September 2014

Vor ca. 2 Wochen hatte ich eine Erstbehandlung einer Dame mit Reflux (seit 2 Jahren mit Magensäureblockern behandelt). Sie beschrieb die Erkrankung als derart schlimm, dass sie voller Verzweiflung war. Sie kann kaum etwas essen, ernähre sich spaßfrei mit Zwieback oder anderen reizarmen Lebensmitteln, habe ein ständiges Schmerzen im Hals von der angegriffenen Speiseröhre, ein Brennen im Thorax und auf dem Brustbein, schlafe erhöht und ihre Lebensqualität sei im Keller.
Abklärende Untersuchungen wie Magenspiegelung usw. hatte sie wie Konsultationen bei Fachärzten aller Art befundlos hinter sich. Der Zustand hatte sich über Jahre so entwickelt. Sie war durch Rescherschieren im Internet auf meinen Blog gestoßen und nun sei ich ihre letzte Hoffnung.

Gestern war sie nun das 2. Mal in der Praxis. Sie war extrem glücklich, denn meine Diagnose scheint richtig gewesen zu sein: Sie hatte zu wenig Magensäure! Daher lag die Nahrung auch wie ein Stein im Magen. Wo keine Magensäure, da kann auch nicht verdaut werden… Meine Untersuchung und Behandlung bezog sich natürlich auf alle Bereiche und so behandelte ich sowohl Becken und die gesamte Wirbelsäule (Focus mittlere BWS), akupunktierte, machte Wickel und verordnete ein tonisierendes, den Magen zur Arbeit anregendes Medikament sowie eines, das die Schleimhäute wieder bilden hilft.

Die Wirkung trat sofort ein. Sie konnte wieder mit Genuss essen, das Brennen ist vollständig weg, die Halschschmerzen kaum noch vorhanden. Beim Gespräch mit dem Arzt bestätigte er die Möglichkeit meiner Diagnose. Da freut sich die kleine Heilpraktikerin, wenn der Schulmediziner sein AMEN gibt. Alle sind glücklich!enzian

Zum Abschluss noch Eines: Was macht der Magensäureblocker/Protonenpumpenhemmer mit der Magensäure? Die Übersäuerung zeigt sich dann in den Pischinger-Räumen, sprich, den Zellzwischenräumen. Das ist einfach nur für alles schlecht! Es sei hiermit von einer Dauereinnahme derartige Medikamenten gewarnt!

 

Mit einem Bildgruß von Enzian (Quelle Wikipedia)
Ihre Heilpraktikerin aus Mannheim
www.heilpraktikerin-wieland.de


%d Bloggern gefällt das: