Körpergewicht und Stress

Es soll Menschen geben, die bei Stress abnehmen aber auch die, die massiv zunehmen, ohne zu wissen warum. Der Klassiker an Aussage ist: „Ich brauche das Essen nur anzusehen, schon nehme ich zu“. Viele sind sogar sehr diszipliniert, treiben Sport und halten Diät. Trotzdem bewegt sich das Körpergewicht kaum.

Natürlich gibt es jede Menge Herangehensweisen, die auch hier wieder so individuell sind, wie die Menschen selbst. Dennoch sind einige körperlich ablaufende Prozesse wichtig zum Verständnis und Finden der richtigen Methodik.

Wenn wir davon ausgehen, dass der informierte Körperbewusste nur im Abstand von 4-5 Stunden Nahrung zu sich nimmt, nicht zwischendurch Säfte trinkt oder Sonstiges, was den Blutzuckerspiegel hoch hält, sollte keine Gewichtszunahme erfolgen bzw. Abnehmen bei entsprechender Bewegung möglich sein. In Stressphasen jedoch, stellen die hormonellen Funktionsbereiche Botenstoffe zur Verfügung, die den entsprechenden Energiebedarf decken. Das heißt unsere Energiequelle Zucker ist immer parat. Daher nehmen Menschen mit permanentem Stress oft noch zu oder zumindest nicht ab.

Glukokortikoide (Kortison und Kortisol) regulieren den Stoffwechsel, den Wasser- und Salzhaushalt, das Herz-Kreislauf- und das Nervensystem und wirken entzündungshemmend. Kortisol wirkt hauptsächlich auf den Stoffwechsel, erhöht die Zuckerneubildung, wirkt entzündungshemmend und unterdrückt das Immunsystem.

Über einen längeren Zeitraum bedeutet das eine Disposition für Burnout.

Bei Menschen, die sich ständig unter Strom fühlen, ist es wichtig, den Stress des Alltags und/oder ihren Umgang damit derart zu verändern, dass der Körper seine Anspannung (oft schon nicht mehr bemerkt) herunterfährt und von den üblichen Themen abschaltet.

Keiner kann ununterbrochen Hochleistungen vollbringen und ist gut beraten, Entspannungsübungen zu erlernen, Homöopathie und Akupunktur zu nutzen. Auch Massagen, Sauna oder sich in der Natur zu bewegen sollten regelmäßig für Entspannungsphasen sorgen. Die Natur hat ihre Rhythmen (Tag und Nacht, Ebbe und Flut, Sonne und Regen) und wir selbst müssen für unsere Regeneration sorgen.

Hier liegen die Knackpunkte für ein gesundes Körpergewicht, gute Blutzuckerwerte und natürlich die seelische Gesundheit. Die Naturheilkunde bietet diverse Möglichkeiten, Gewichtsregulationen, Burnout, Depressionen und deren Vorstadien wirksam zu behandeln.

Es grüßt, Gabriele Wieland, Heilpraktikerin, Mannheim-Neckarstadt

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: