Posts Tagged ‘stärke des immunsystems bei corona’

Was schützt und stärkt wie

22. Dezember 2020

Wenn unser Körper, vorzugsweise auch unser Gemütszustand, im Lot sind, ist er so stark, das er im Falle bakterieller und viraler Kontakte oft gar keine Reaktionen zeigt. Vorübergehende Leistungsschwäche , Müdigkeit, leichtere bis schwerere Krankheitssymptome sind aber möglich.

Der gesunde Durchschnittsbürger: 

Er nimmt keinerlei Medikamente,

ernährt sich mit ausgewogener Mischkost, hat mehrmals am Tag

Bewegung an frischer Luft.

Menschen dieser Gruppe haben selten Infekte,

einen guten Schlaf, erwachen fit und leistungsfähig

trinken genug

können sich gut konzentrieren,  sind  geistig rege und allseits interessiert.

Menschen, die Medikamente substituieren (Blutdrucksenker, Betablocker, Diuretika, Schmerzmittel, Hormone und Antidepressiva):

Die meisten Medikamente schwächen den Vitalstoffhaushalt und belasten die Leber. Einnehmende fühlen sich müde und sind eingeschränkt leistungsfähig.

Eine Leberkur mit Mariendistel ist immer in einem solchen Falle richtig. Bitterstoffe in der Nahrung, Leberwickel und weniger Stress helfen zusätzlich.

Menschen, die generell infektanfällig sind, könnten sich mit immunstärkenden Nahrungsergänzungsmitteln wie Zink, Selen, Prohormon „Vitamin“ D3 und Vitamin C versorgen. Allerdings ist das nur sinnvoll, wenn die Verdauung – sprich die Darmfunktion- tatsächlich in der Lage ist, diese aufzunehmen.

MERKE

Alle Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Omega-Fettsäuren…. sind nur sinnvoll in der Einnahme, wenn der Körper in der Lage ist, Sie aufzunehmen.

Die Aufnahme ist unmöglich bei:  Durchfall, Darmentzündungen… Alkoholismus, nach Antibiotikaeinnahme usw. Auch großer Stress führt dazu, dass die Energie welche für die Verdauung nötig wäre, nicht aufgebracht werden kann und sich in Form von Diarrhoe sozusagen durchschlägt.

DEPRESSIVE

In der momentanen Panik sind Menschen mit psychischen Problemen noch stärker betroffen als in ihrem sonstigen Alltag. Jeder, der mit Ängsten, Panik und ähnlichen Attacken zu tun hat, spürt dies nun verstärkt bis hin zu Suizidgedanken.

Bitte suchen Sie sich kompetente Hilfe bei Therapeuten, lassen Sie Ihren Vitamin D-Status kontrollieren und erkundigen Sie sich nach homöopathischen oder pflanzlichen Mitteln, die dem psychischen Ausgleich dienen. Der Hormonhaushalt spielt auch hier eine Schlüsselrolle, oft werden Schilddrüsenersatzhormone zu hoch dosiert eingenommen, wodurch das Ganze noch zusätzlich getriggert wird.

Chronisch Kranke

Bei strark durch eine chronische Erkrankung geschwächten Patienten, nach Operationen und Unfällen sind Vitamininfusionen eine Option. Durch die Umgehung des Gastrointestinaltraktes stehen diese Vitalstoffe direkt dem System zur Verfügung.

Personen mit schweren Erkrankungen, Organstörungen usw. sollten natürlich für eine individuelle Versorgung des betroffenen Bereichs durch einen Fachmann sorgen – am besten naturheilkundlich! Dazu beraten sicherlich meine Kollegen in Ihrer Nähe oder selbstverständlich ich selbst sehr gern. Man kann immer was tun!

Mit den besten Grüßen und Wünschen für unsere baldig wieder erlangte äußere Freiheit mit einem vernünftigen Gesundheitssystem.

Ihre Gabriele Wieland

Naturheilpraktikerin in Mannheim Neckarstadt-Ost


%d Bloggern gefällt das: